Wengerboch Musi

Wengerboch Musi

Wengerboch

Als Wengerboch Musi haben sich Ludwig Biegel, Dominik Meißnitzer, Anton Mooslechner (Leit’n Toni jjun.) und Philipp Klieber zusammengefunden. Der Name der Gruppe leitet sich zum einen vom „Wengerboch“, einem kleinen Gebirgsbach in Werfenweng nahe Dominiks Haus ab. Gleichzeitig stellt er aber auch eine Verbindung der Wohnorte Werfenweng (stellvertretend für die Pongauer Orte) und Miesbach (Ludwig’s Heimat) dar.
Da alle Wengerboch Musikanten die Leidenschaft für die traditionelle Volksmusik, besonders der „Soat‘nmusi“ teilen, wird trotz der großen Entfernung regelmäßig miteinander musiziert. Im Repertoire finden sich neben vielen Eigenkompositionen auch Stücke von bekannten Volksmusikanten wie zum Beispiel Klaus Karl, Gottfried Hartl, Florin Pallhuber, Harti Pilsner, Tobi Reiser, …
Zu den größten Erfolgen der Wengerboch Musi zählen neben diversen Rundfunkaufnahmen beim BR und ORF, die Auszeichnung beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck 2016 sowie die Verleihung des begehrten Herma-Haselsteiner Preises im Zuge dieses Wettbewerbs.
Die erste eigene CD „Wengerboch Musi – Beim Stadei“ mit vielen Eigenkompositionen ist im November 2017 erschienen. Es gibt bereits mehrere Notenausgaben mit den Stücken der Gruppe für verschiedene Besetzungen. Erhältlich im DAXN Online Shop oder beim Musikverlag Leit’n Toni.

Passende Produkte: