Hollensteiner Polka


Komponist: Dominik Meißnitzer
Gattung: Polka
Tonart: G-Dur
Niveau: schwer

Navigation

Infos zum Stück


Hollenstein an der Ybbs ist ein Ort in Niederösterreich, wo immer im Sommer die niederösterreichische Musikantenwoche stattfindet. Ich war schon öfter als Referent dabei – so auch im Jahr 2018, wo mir dann dieses Stück eingefallen ist. Für die schmissige Polka benötigen wir die Tonleitersysteme G-Dur Terzen, D-Dur Terzen und C-Dur Sexten und sie ist für fortgeschrittene Spieler geeignet.

1. Teil | G-Dur | zweistimmig


Zweistimmige Tonleiter in Terzen | G-Dur


video

Melodie spielen


video

Melodie erarbeiten


video

2. Teil | D-Dur | zweistimmig


Zweistimmige Tonleiter in Terzen | D-Dur


video

Melodie spielen


video

Melodie erarbeiten


video

3. Teil | C-Dur | zweistimmig


Zweistimmige Tonleiter in Sexten | C-Dur


video

Melodie spielen


video

Melodie erarbeiten


video

Besonderheiten des Stücks


Der erste Teil beinhaltet Halbtonsprünge in der Melodie und außerdem noch ein paar andere Besonderheiten die im Lernvideo „Melodie erarbeiten“ genau erklärt werden. Der 3. Teil beginnt mit einem kurzen Eingang, den die Begleitung übernehmen kann.

Playalongs


Melodie + Begleitung


 

video

Begleitung


 

video