Herzlich willkommen in der 2. Lektion der Mittelstufe des DAXN Online-Gitarrenkurses!

In dieser Einheit geht es zunächst um das richtige Üben. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Aufbau der Gitarre und wie man Akkorde chromatisch verschieben kann. Wir lernen G-Dur als Baréeakkord am III. Bund und B-Dur am VI. Bund. Das Thema Bassgänge wird weiter ausgeführt, indem wir uns auch ein System dahinter aneignen. Am Ende der Lektion warten wieder Playalongs zum Üben und Mitspielen auf dich.

Ich wünsche dir viel Freude bei deiner neuen Lektion! 🙂

Navigation

Übersicht

Ich freue mich, dass du wieder mit dabei bist und erkläre dir in diesem Video kurz, was dich in dieser Lektion erwartet.

Richtiges Üben

In diesem Video verrate ich dir Tipps & Tricks, wie du effektiv üben kannst.

Übeplan zum Ausdrucken:
Hier klicken!

Chromatisch verschieben

In diesem Video besprechen wir den chromatischen Aufbau der Gitarre und ich zeige dir, wie du mit Baréegriffen auf einmal ganz viele Tonarten spielen kannst.

G-Dur in der III. Lage

G-Dur in der ersten Lage kannst du bereits. In diesem Video lernen wir die Akkorde G-Dur als Baréeakkord und die dazugehörige V. Stufe in der dritten Lage. Die beiden verschiedenen Griffe unterscheiden sich in der Zusammensetzung des Dreiklanges.

Achte immer auf eine lockere Handhaltung! Sobald du deine Finger verkrampfst, lass die Hand locker fallen und beginne von vorne zu greifen.

Grifftabelle zum Ausdrucken:
Hier klicken

B-Dur in der VI. Lage

In diesem Video lernen wir die Akkorde B-Dur und die dazugehörige V. Stufe in der VI. Lage.

Achte immer auf eine lockere Handhaltung! Sobald du deine Finger verkrampfst, lass die Hand locker fallen und beginne von vorne zu greifen.

Grifftabelle zum Ausdrucken:
Hier klicken

Bassgänge

Bassgänge machen eine Begleitung abwechslungsreich und können, wenn sie bewusst eingesetzt werden, einem Volksmusikstück den gewissen Feinschliff verleihen. Wichtig ist dabei der Grundsatz: „Weniger ist Mehr“. Man darf dabei nicht vergessen, dass wir mit der Gitarre für einen guten und soliden Rhythmus verantwortlich sind und die Bassgänge eigentlich nur ein „Zuckerl“ sind.

Im linken Video erkläre ich dir immer den Aufbau des Bassganges, damit du ihn dir selber herleiten kannst. Im rechten Video zeige ich dir den selben Bassgang in jeder bisher gelernten Tonart.

Bassgänge – allgemeine Infos

Info:

die Zahlenkombinationen beim jeweiligen Bassgangvideo z.B. 1-1-7-6 | 5-4-3-2 | 1 stellt den Bassgang in funktionaler Schreibweise dar.

1 = Grundton, 3 = Terz, 7=Sept, usw.
| = neuer Takt

Bassgang 2/4 lang 1 – funktional

(1-3-5-6 | 5-4-3-2 | 1)

Bassgang 2/4 lang 1 – alle Tonarten

(1-3-5-6 | 5-4-3-2 | 1)

Bassgang 2/4 lang 2 – funktional

(1-1-7-6 | 5-4-3-2 | 1)

Bassgang 2/4 lang 2 – alle Tonarten

(1-1-7-6 | 5-4-3-2 | 1)

Quiz


This quiz is for logged in users only.


Playalongs


Hier findest du wieder Stücke zum Üben in verschiedenen Tonarten und Gattungen. Bei den Playalongs kannst du gleich die neu gelernten Griffe G-Dur als Baréeakkord und B-Dur anwenden und die erarbeiteten Bassgänge ausprobieren.

Viel Spaß beim Üben! 🙂

Ennstaler Polka

(Polka in G-Dur)

Diese bekannte Melodie dient zum Üben von G-Dur als Baréeakkord am 3. Bund und den dazugehörigen Septakkord.

Melodie + Begleitung

Melodie

Ennstaler Polka

(Polka in B-Dur)

Dieses Stück dient zum Üben von B-Dur als Baréeakkord in der VI. Lage.

Melodie + Begleitung

Melodie

Da Zuawischmierer

(Walzer in C-Dur)

Dieser schöne Walzer stammt vom bekannten oberösterreichischen Gitarristen und Komponisten Klaus Karl.

Hinweis zum Stück

1. Teil:
Beginnt verkehrt.

Melodie + Begleitung

Melodie

Da Bäuerin ihrer

(Walzer in F-Dur)

Dieser flotte Walzer ist eine Volksweise und klingt vor allem auf der Steirischen Harmonika oder mit einer Klarinettenmusi super.

Hinweis zum Stück

2. Teil:
Beginnt verkehrt.

Hinweis zur Stimmung

Achtung: Diese Harmonika ist auf 443 Hz gestimmt. Probiere aber ruhig einmal aus, ob du den Unterschied hörst, wenn du deine Gitarre auf 441 Hz lässt. Du wirst schnell merken, dass du deine Gitarre lieber ebenfalls auf 443 Hz umstimmst. 😉

Melodie + Begleitung

Melodie

Maitanzl

(Boarischer in C-Dur)

Dieser gemütliche Boarische ist aus der Feder von Klaus Karl und ein echter Gitarrenklassiker.

Hinweis zum Stück

2. Teil:
Hier kommt eine IV. Stufe vor.

3. Teil:
Hier kommt eine IV. Stufe vor.

Melodie + Begleitung

Melodie

Froschauer Franzé

(Franzé in F-Dur)

Eine Franzé ist eine langsame Polka. Dieses Stück stammt von Gottfried Hartl aus Oberösterreich und ist ein echter Ohrwurm.

Hinweis zum Stück

2. Teil:
Beginnt verkehrt.

Hinweis zur Stimmung

Achtung: Diese Harmonika ist auf 443 Hz gestimmt. Probiere aber ruhig einmal aus, ob du den Unterschied hörst, wenn du deine Gitarre auf 441 Hz lässt. Du wirst schnell merken, dass du deine Gitarre lieber ebenfalls auf 443 Hz umstimmst. 😉

Melodie + Begleitung

Melodie

Hollensteiner Polka

(Polka in G-Dur)

Dieses Stück ist mir bei der niederösterreichischen Musikantenwoche in Hollenstein an der Ybbs eingefallen.

Hinweis zum Stück

3. Teil:
Beginnt mit Trioeingang und beinhaltet eine IV. Stufe.

Melodie + Begleitung

Melodie